Die besten Sehenswürdigkeit von Transsilvanien (Siebenbürgen)

Die besten Sehenswürdigkeit von Transsilvanien (Siebenbürgen)

Hast du schon mal von Siebenbürgen gehört, ein Ort irgendwo in Osteuropa, das angeblich schön und geheimnisvoll ist? Wenn die Antwort ja ist, denkst du wahrscheinlich an Vampire, die sich in mittelalterlichen Burgen mit dramatischer Landschaften verstecken… ohne zu wissen, wo das ist!

In der Tat ist Siebenbürgen VIEL mehr.


Viele Leute, die ich kenne, haben mir gesagt, dass sie Siebenbürgen besuchen wollen, aber es wäre nicht einfach für sie! Siebenbürgen ist keine Stadt oder ein kleines Stück Land. Es ist 1/3 der Fläche von Rumänien und ist größer als Österreich. Um deine grundlegenden Informationen (genaue Lage, Eingangsstädte, Subregionen) zu erhalten, solltest du mit unserem Reiseleiter in die Region Siebenbürgen beginnen. Lange Geschichte kurz gesagt, Siebenbürgen-richtig gesagt ist ein Gebiet, das sich in einem Dreieck zwischen Sibiu - Brasov – Sighisoara befindet.

Wenn du eine Reise hierher planst, benötigst du mindestens 3-5 Tage, um zwischen verschiedenen Teilen Siebenbürgens zu reisen und zu verstehen, warum diese Region so berühmt ist. Neben der faszinierenden Geschichte des Mittelalters solltest du auch in Subregionen wie Maramures, Bucovina oder Motilor Land (S-W Apuseni Gebirge) reisen, die jeweils eine eigene kulturelle Identität besitzen. Dort erlebst du die magische rumänische Landschaft - langsam, friedlich und archaisch. Das ist eine der besten Dinge, die du in Rumänien tun kannst - garantiert!

Aber das Wichtigste, was du wissen solltest, ist, dass es bei einem Besuch in Siebenbürgen nicht darum geht, seine Top-Sehenswürdigkeiten zu sehen, ein paar Fotos zu machen und in die nächste Stadt zu gehen. Der Grund, warum sich Seine Königliche Hoheit Prince Charles in diese Region verliebt hat und jetzt 4 Dorfpensionen besitzt, in denen er seinen Sommer verbringt, ist das authentischer Charme und das einzigartige Dorfleben. Hier haben die Einheimischen ihre Traditionen, Bräuche und ländliche Lebensweise in einer perfekten Gemeinschaft mit der Natur bewahrt. Das beste Teil? Dieser Lebensstil wurde erhalten wie in einer Zeitblase, ohne Industrialisierung, moderne Zivilisation oder Massentourismus.

Das kulturelle Herz des rumänischen Volkes wird am besten im Dorfleben erfahren, wie viele unserer Historiker gesagt haben, wo ein selbsterhaltendes, gottesfürchtiges, einfaches und naturnahesliebevolle Lebensweise der Grundpfeiler der rumänischen Kultur war, die von Generation zu Generation weitergegeben wurde.

Also, wenn du wenig Zeit hast und die besten Attraktionen in Siebenbürgen sehen willst - lies diesen Artikel. Auf unserer Website findest du Tagesausflüge, die alle diese Attraktionen und viele andere wie Cluj-Napoca, Sibiu oder Brasov besuchan kannst. Aber wenn du das authentische langsame Leben von Siebenbürgen erleben willst, dann überleg dich ein paar Nächte in der Region zu verbringen, am besten außerhalb von Großstädten - wir können bei der Planung einer individuellen Tour helfen oder die besten Orte dafür vorschlagen.

Aber bevor wir mit der Liste fortfahren, solltest du einige Dinge über die rumänische Geschichte wissen, damit du eine bessere Vorstellung davon hast, was diese Sehenswürdigkeiten darstellen und was du erwarten solltest.


Eine kurze Geschichte über Siebenbürgen

Lateinisch für “das Land jenseits der Wälder“, wo die Karpaten immer für den natürlichen Schutz dieser verborgenen Perle gesorgt haben, gehört Siebenbürgen wohl zu den malerischsten in Europa, neben der Toskana oder der Provence. Vor 2.000 Jahren wurden große Teile davon (der südwestliche Teil, bekannt als Tara Hațegului) von unseren Vorfahren, den Dacianern besiedelt. Die Ruinen der Dacianischen Zitadelle gehören heute zum UNESCO-Erbe. Nachdem Dacia im Jahr 100 n. Chr. vom Römischen Reich erobert wurde, ist die Kombination aus Menschen, Migranten und Siedlern das, was schließlich die Rumänen geboren hat.

Südost Siebenbürgen wurde im 13. Jahrhundert von Sachsen (später protestantische Deutsche) und Szekely (katholisch-ungarische) Siedlern besiedelt, die zusammen mit orthodoxen Rumänen, Juden und anderen Völkernin der Region seit fast 800 Jahren bewohnt. Du kannst nun den Misch der Kulturen, Traditionen und Lebensstile vorstellen, den du in Städten und Dörfern sehen wirst.

Sibiu oder Hermanstadt


Im Mittelalter wurde Siebenbürgen als Fürstentum unter ungarischer (später habsburgisch-österreichische) Herrschaft gegründet, obwohl die rumänische Bevölkerung eine überwältigende Mehrheit hatte. Die Feudalherren verschiedener Subregionen verfolgten verschiedene Interessen, so dass eine Reihe von Allianzen, Verrat, Schlachten und Waffenstillstand folgten, für die du einen Führer oder ein Geschichtsbuch benötigst, um mehr darüber zu erfahren. Dies dauerte bis 1918, als der jahrhundertealte Traum des rumänischsprachigen Volkes geschah: die Große Union von Alba Iulia, als alle rumänischen Provinzen im selben Staat vereint waren.

Du siehst also, hinter all den Schlössern und Befestigungen steckt viel Geschichte. Und überall haben die rumänischen Dorfbewohner tapfer überlebt und ihre Lebensweise bewahrt.

Und jetzt, lass uns die Top-Attraktionen in Siebenbürgen ansehen:



1. Schloss Bran oder (auch fälschlicherweise bekannt als) das berühmte Schloss Dracula

Wir fangen damit an, damit wir es von Anfang klären: Dank Bram Stokers Dracula-Roman und dem Hollywood-Film 1992 ist das Schloss selbst ein wahrer Anblick. Auf einem Bergkamm in dramatischen Landschaften gelegen, werden die krassen mittelalterlichen Blicke und bedrohlichen Türme dich beeindrucken. Das Schloss wurde vor 700 Jahren als strategische Festung zur Verteidigung des Tales gegen die Erweiterung des Osmanischen Reiches von Wallachien erbaut und hat eine faszinierende Geschichte.

Es ist auch Rumäniens erste touristische Attraktion und hat das Dracula-tag von den meisten Touristen. In Bran gelegen, kannst du das Schloss mit Tagesausflügen von Brasov, Bukarest und Sibiu leicht besucht. Wenn du alle 'Dracula Touristenfallen‘ und (falsche) Geschichten vermeiden willst, dann betrachte eine unserer Touren mit handverlesenen Führern, das dir ein autentisches Erlebnis anbieten.

Und nur für den Fall, dass du dich wunderst - ein paar Tage in Bukarest zu bleiben und einen Tagesausflug zu machen, um Peles Schloss, Brasov und Bran Castle zu sehen, bedeutet nicht dass du Siebenbürgen besucht hast!


2. Befestigte Siedlungen die zum UNESCO-Erbe gehören

Mit so viel Migration und Kolonisierung im Mittelalter wurden viele mittelalterliche Siedlungen und größere Städte in Siebenbürgen mit Verteidigungsgedanken gebaut, befestigt oder mit einer Zitadelle in der Nähe, um Zuflucht zu nehmen. Diese gut erhaltenen Gebäude sind ein lebendiges Zeugnis der faszinierendes mit unerwartete Wendung Siebenbürgens - es gibt mehr als 150 befestigte Konstruktionen in der Gegend!

the fortified church in Viscri


Aufgrund ihrer Bedeutung wurden zwei dieser historischen Sehenswürdigkeiten in das UNESCO-Erbe aufgenommen: die Zitadelle von Sighisoara, die zu den besten gehörtin Europa und in der Nähe von 7 Dörfern mit befestigten Kirchen, die auch als sächsische Dörfer in Siebenbürgen bekannt sind und von deutschen Siedlern im 13. bis 14. Jahrhundert gegründet wurden. Die Zitadelle von Sighisoara ist noch bewohnt. Von dieser Gruppe ist das Dorf Viscri das beliebteste, dank HRH Price Charles persönliche Interesse - er hat sogar ein Haus hier gekauft!

Doch abgesehen davon, dass diese Dörfer unglaublich alt sind, bewahren diese mittelalterlichen Dörfer unsere ländliche Kultur und die Lebensweise unserer Vorfahren wie in einer Zeitblase. Du wirst buchstäblich 100 Jahre in der Vergangenheit reisen, wenn du diese Dörfer siehst oder eine Nacht hier verbringst. Brasov, Sibiu oder Cluj-Napoca sind gute Ausgangspunkte, um Siebenbürgen und die historischen Sehenswürdigkeiten zu entdecken.



3. Das authentischste rumänische Schloss - Schloss Corvin (Hunyadi)

Zeit für ein anderes Schloss - einer unserer Favoriten! Ein starker Anwärter auf Bran ist das Schloss Corvin, das auch als Schloss Hunyade bekannt ist, ein prächtiger Anblick aus der Gotik und der Renaissance, der sein authentisches mittelalterliches Gefühl bewahrt hat.

Im 15. Jahrhundert als befestigte Residenz für eine regionale Regierungsdynastie erbaut, gibt es hier viel transsilvanische Geschichte zu lernen (auf einem anderen Grundstück als in Bran). Es gibt auch einige Legenden über das Familiensiegel und das Symbol des Schlosses - ein Rabe, Corvus auf Latein, mit einem goldenen Ring in seinem Schnabel. Besser als jede Dracula-Geschichte, die du hörst!

Das Schloss Corvin befindet sich in Zentral-West-Rumänien in der Stadt Hunedoara, in der Nähe von Sibiu und Timisoara. Obwohl das Schloss in den letzten Jahren immer beliebter wurde, ist es sehr schwierig mit öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin zu gelangen.


4. Untertauchen in spektakulären (und gesunden!) Salzbergwerken aus Rumänien

Zeit für einen einzigartigen Anblick - während deiner Reise nach Siebenbürgen solltest du eine Salzmine besuchen. Der Unterschied zwischen Salzminen und allen anderen Minen ist, dass das Atmen salziger Luft gut für Ihre Gesundheit ist. Menschen mit Atemwegsproblemen werden von rumänischen Ärzten zur Therapie in Salzbergwerken gesendet. Es gibt sogar Beweise, dass die Römer vor 2.000 Jahren aus demselben Grund in Salzminen waren.

In eine Salzmine in Rumänien zu gehen, ist wie an einem kühlen Tag in den Park zu gehen - man verbringt Zeit mit Lesen, mit anderen Reden, alle Arten von Spielen, Sport machen oder sogar Wein zu kosten. Übrigens kein zellularer Empfang - das ist ein großes Plus! Die Idee ist, mindestens 3-4 Stunden im Inneren zu verbringen, und aus diesem Grund werden Salzbergwerke in Rumänien in der Regel als kleine Vergnügungsparks eingerichtet.

Es gibt 2 Salzbergwerke in Siebenbürgen, die du besuchen solltest: Salina Praid, versteckt im kommunistischen Bergort, und die spektakuläre Turda Salzmine (Bild oben). Die langen Gänge und die von Menschen geschaffenen Höhlen sind mit Lichtinstallationen geschmückt und bieten einen atemberaubenden und einzigartigen Blick auf eine … Höhle! Es gibt auch einen kleinen See, wo du deine Ruderfähigkeiten ausüben kannst (oder jemanden beeindrucken!). Der Besuch der Turda Salzmine ist eine der einzigartigen Aktivitäten in Rumänien, über die du deiner Freunden und Familie erzählen kannst!

5. Im Herzen der modernen Geschichte Rumäniens: Alba Iulia Zitadelle

Überraschung - ein weiterer historischer Anblick, aber dieser von großer Bedeutung für die rumänische Geschichte. Die Alba Iulia Zitadelle gilt als spirituelle Geburtsstätte des modernen Rumäniens. Innerhalb seiner Mauern wurde die Große Union von 1918 ausgerufen, die das Fürstentum Siebenbürgen mit dem Rest Rumäniens (Wallachien und Moldau) vereinigt. Es war der letzte Moment eines 300 Jahre währenden Kampfes für alle Rumänen, unter demselben Staat vereint zu sein.

Die Zitadelle selbst wurde Anfang des 17. Jahrhunderts auf den Überresten eines römischen Castrums erbaut und diente als strategische Festung und Zentrum oder Macht im Herzen Siebenbürgens. Heute ist die Alba Iulia Zitadelle ein herrlicher Anblick, der die Geschichte durch ihren Pflasterstein atmet. Es beherbergt viele Gebäude, die besucht werden können, und es gibt eine Wache, die jeden Tag um 12:00 Uhr die Zeremonie wechselt. Besuche Alba Iulia Zitadelle auf einer Tagesreise von Cluj-Napoca oder Sibiu.

6. Transfagarasan Autobahn - ein Mund voll mit fantastischer Aussicht

Nach dem Bild zu urteilen – es benötigt keine weitere Vorstellung. In Top Gear als beste Fahrbahn der Welt dargestellt, es ist wahrscheinlich. Ich habe es selbst gemacht und es ist die beste Fahrerinnerung, die ich habe. Während kommunistischer Zeiten mit einem besonderen Zweck im Sinn gebaut, wurde viel Dynamit verwendet, um diesen 2000 m hohen Weg zu schnitzen.

Von Brasov oder Sibiu kommend fährst du auf einer Seite des Berges, bis du schließlich auf eine sanft gewundene Straße kommst, die nach oben führt. Herrliche Ausblicke eröffnen sich, wenn du mit 60 km/h biegst auf deiner Suche nach der Spitze. Dort wirst du sehen, wie scharfe Gebirgskämme wunderbare Ausblicke auf die großen Ebenen Siebenbürgens bieten. Transfagarasan bedeutet “über die Fagaras Mts.“ von Wallachia nach Siebenbürgen. Es gibt auch eine Seilbahn von der Basis, aber die Erfahrung ist nicht so gut wie eine Autofahrt auf der Transfagarasan Autobahn zu machen!


7. Rumänisches Leben, Menschen und Kultur

Jede Stadt in Siebenbürgen hat ihre einzigartige Persönlichkeit und ein Ambiente, das dich begeistern wird. Die hippe, trendige und studentische Stadt Cluj-Napoca wird dem kulturellen Charme von Sibiu oder der mittelalterlichen Atmosphäre von Brasov gegenüberstehen. Die Städte Sighisoara, Targu-Mures oder Bistrita sollten nicht übersehen werden - alle sind reich an touristischen Sehenswürdigkeiten, mit großen mittelalterlich gestylten Plätzen oder engen Straßen, um sich zu verirren.

Aber Siebenbürgens wahre Schönheit liegt in seiner berühmten Landschaft, wo die einfache Lebensweise der Einheimischen, mit ihr Gemeinschaftssinn und ihre Gastfreundschaft deine Seele sofort erobert. Zusammen mit den schönen Landschaften, dem malerischen Dorfleben und dem langsamen Tempo für alles hast du einen perfekten Urlaub in Rumänien weit weg von den geschäftigen Städten. Verbring einige Zeit in einem lokalen Dorf in Siebenbürgen, um einen Vorgeschmack auf das authentische lokale Leben zu bekommen:

Oder erkunde die karpatischen Ausläufer Siebenbürgens auf einem Reitausflug:

Oder möchtest du in einem ländlichen Bauernhaus übernachten?


A post shared by National Geographic (@natgeo) on


Und dann gibt es einige Regionen mit einem einzigartigen Charme, der dir die authentischste Landschaft Rumäniens geben wird, die du finden kannst - ja, das ist möglich. Die traditionelle Region Maramures wird dich beeindrucken: Jahrhunderte alte rumänische Traditionen und Bräuche Teil des täglichen Lebens, Holzschnitzerei überall und Einheimische in traditionellen Kleidung an Sonntagen (die rumänische traditionelle Bluse genannt ie by the way). Neben den köstlichen Speisen (mit regionalen Gerichten!) gibt es einige interessante Attraktionen wie den the Merry Cemetery of Sapanta oder die berühmten Holzkirchen. Ein Besuch in Maramures ist ein Anblick Siebenbürgens und Rumäniens!


***


In der Region gibt es noch mehr zu besuchen, aber hoffentlich reicht das aus, um mit der Planung anzufangen. Es gibt viele Orte, an denen man in Siebenbürgen wandern kann und die Region ist auch berühmt für traditionelle Gerichte, die man sonst nirgendwo findet! Sie sehen also, es gibt viel zu entdecken - wenn du Hilfe bei der Planung deiner Reise brauchst oder eine persönlich definiertes Tour machen möchtest – zögere dich nicht, uns zu kontaktieren!

Ihr rumänischer Freund

Marius

Follow Romanian Friend on:
or
Share this with your friends:

#romanianfriend